Home / Comic Reviews / Review: Batman – Die Stadt der Eulen
Comic Review zu Batman - die Stadt der Eulen

Review: Batman – Die Stadt der Eulen

Nachdem wir schon im ersten Band namens „Der Rat der Eulen“ auf eine dunkle und unheimliche Legende aufmerksam geworden sind, die in Gotham ihr Unwesen treiben, geht es mit dem zweiten Band hochspannend weiter.

Batman – Die Stadt der Eulen

Es war mehr oder weniger der Zufall, der dafür sorgte, dass Batman auf den mysteriösen Rat der Eulen aufmerksam wurde. Seine Nachforschungen ergaben viele Volkssagen, ja, sogar dunkle Legenden, die seit Jahrhunderten über Gotham lagen. Während er im ersten Teil schon Kontakt mit einigen Mitgliedern des Rats bekam, schickte dieser eine Art Todesschwadron, namens Talons aus, um Bruce Wayne töten zu lassen. Das offene Ende des ersten Teils liefert nahezu das Sprungbrett, um mit dieser hochspannenden Geschichte weiter fortzufahren. Während es den Talons sogar gelingt, in die Bathöhle einzudringen und kräftig für Unruhe zu sorgen, erfährt Batman, dass auch seine eigene Familie etwas mit dieser Legende zu tun gehabt haben muss. Dieses dunkle Geheimnis, das über der Wayne-Familie liegt und weit in die Vergangenheit zurückreicht, ziehen brandgefährliche Ermittlungen gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner nach sich. Wird es Batman gelingen, alle Geheimnisse aufzudecken und die Talons zu besiegen?

Während dieser blutigen Odyssee  erfahren wir einiges mehr, über den Butler Alfred, seinen Vater – der ebenfalls schon in den Diensten der Waynes war und einer flippigen Teenagerin.  Letztere beschafft sich Zugang zu dem Stromnetz der Stadt und kommt der wahren Identität von Batman gefährlich nahe.

Der Klappentext (© by Panini)

Der Megabestseller in einem Band

Seit undenklichen Zeiten regiert der Rat der Eulen die Stadt Gotham City aus dem Schatten heraus. Jetzt schickt der Rat seine unsterblichen Killer, die Talons, aus, um Gotham zu erobern. Auch Wayne Manor, die Villa von Batmans Alter Ego Bruce Wayne, wird von den Talons angegriffen, die sogar bis in die Bathöhle vordringen. Und während die Schlacht tobt, erfährt Batman von finsteren Geheimnissen seiner Familie.

Mit der neu gestarteten Comic-Serie Batman schöpfen Star-Autor Scott Snyder (American Vampire) und Zeichner Greg Capullo (Spawn) die erzählerischen Möglichkeiten des Mediums Comic voll aus. Von Kritikern und Lesern hochgelobt führte das Crossover um die Nacht der Eulen die Comic Bestsellerlisten an. Dieser Band enthält alle US-Hefte der Serie Batman zu diesem großartigen Comic-Ereignis!

Details zu diesem Buch

Erscheinungsdatum: 18.02.2014 bei Panini Comics
Seiten: 212
Format: Softcover
Original-Storys: Batman Annual 1, Batman 8-12
Autor: Scott Synder
Zeichner: Greg Capullo, James Tynion IV, Jonathan Glapion
Preis: 16,99 €

Mein Fazit zu „Die Stadt der Eulen“

Schon der erste Band hat es geschafft, mich vollkommen zu fesseln. Die Geheimnisse und alten Legenden, die über Gotham und auch über der Familie Wayne liegen, ziehen einen unweigerlich in seinen Bann. Die Gefahr, die von dem Rat der Eulen ausgeht, ist auf jeder Seite erbarmungslos zu spüren. Sämtliche Charaktere, die in diesem Buch vorkommen, sind glaubhaft in Szene gesetzt und besitzen zum Teil einen mangaähnlichen Zeichenstil, was sich jedoch zu keinem Zeitpunkt negativ auf die Atmosphäre auswirkt. Unheimlich toll gefiel mir der Blick in die Vergangenheit der Waynes, die Schilderungen von Alfreds Vater und natürlich auch der Einsatz des jungen Mädels, das Batmans Geheimnis fast auf die Schliche kommt. Die gesamte Geschichte wirkt unheimlich durchdacht und nahezu perfekt inszeniert. Es ist faszinierend anzusehen, wie es verschiedenen Autoren immer wieder gelingt, nach etlichen Jahrzehnten neue und vor allem spannende Geschichten rund um Batman zu erschaffen. Das Duo um Scott Snyder und Greg Capullo ist mit dieser Reihe ein wahrhaftiges Meisterwerk gelungen, dass mit großer Sicherheit noch lange seinesgleichen suchen wird.

Um die Ereignisse zu verstehen, ist es ratsam mit dem ersten Band (Der Rat der Eulen) anzufangen. Ich bin mir sicher, dass man nicht zwangsläufig ein Fan des Dunklen Ritters sein muss, um diese atemberaubende Story zu lieben, denn sie ist schlicht grandios.

Comic Review zu Batman - die Stadt der Eulen
Comic Review zu Batman – die Stadt der Eulen
Nachdem wir schon im ersten Band namens "Der Rat der Eulen" auf eine dunkle und unheimliche Legende aufmerksam geworden sind, die in Gotham ihr Unwesen treiben, geht es mit dem zweiten Band hochspannend weiter. Batman - Die Stadt der Eulen Es war mehr oder weniger der Zufall, der dafür sorgte, dass Batman auf den mysteriösen Rat der Eulen aufmerksam wurde. Seine Nachforschungen ergaben viele Volkssagen, ja, sogar dunkle Legenden, die seit Jahrhunderten über Gotham lagen. Während er im ersten Teil schon Kontakt mit einigen Mitgliedern des Rats bekam, schickte dieser eine Art Todesschwadron, namens Talons aus, um Bruce Wayne töten…

Batman - Die Stadt der Eulen

Story
Zeichnungen

Meisterwerk!

Ein wahrhaftiges Meisterwerk, das sich mit unheimlichen Legenden und einer dunklen Vergangenheit beschäftigt!

Über Patrick

Patrick
... liebt Comics, mag Superhelden - insbesondere den Silver Surfer, würde bei einer Zombie-Epidemie länger als 30 Tage überleben und behandelt seine Hefte wie rohe Eier

Schon gelesen?

Comic-Review-Batman-Anthologie

Review: Batman Anthologie

Seit vielen Jahrzehnten ist der Dunkle Ritter ein fester Bestandteil im Comicuniversum. Grund genug, um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen